Dienstag, 30. Oktober 2012

Rezept: Lauchauflauf


Leibspeise 
Lauchauflauf

Zutaten

250gr Hackfleisch (gemischt oder Rinderhack)
Senf
Porreestangen
1 Zwiebel
Knoblauch n. B.
1 passierte Tomaten
Essig
Flüssiger Zucker
Salz
Pfeffer
Paprika edelsüß
Kräuter (je nach belieben: Dill, Basilikum, Oregano)


Schritt 1
Ihr nehmt den Lauch und wascht ihn zuerst ausgiebig. Anschließend entfernt ihr alles was verwelkt sein sollte und natürlich auch den Strunk.
Danach einfach die Porreestange in Scheiben schneiden. Ich habe jetzt nur eine benötigt, weil die echt riesig war. Aber normal brauche ich für 1-2 Personen 1-3 Stangen. Je nach dicke.
Die Scheiben schneidet ihr dann einfach nochmal in der Mitte durch und legt sie in eine Auflaufform.



Schritt 2
Nun kommt das Hackfleisch. 250gr reichen vollkommen für 1-2 Personen. Das könnt ihr anmachen wie ihr mögt. Da ich momentan Trennkost mache, habe ich auf das Ei und Brotmehl verzichtet.
Ich habe das Hackfleisch gewürzt mit Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß, Kräutermix, Fondor, Hackfleischmischung und mein Geheimtipp: Zimt. Natürlich nur in Maßen. Gibt einen unverkennbaren Geschmack.

Anschließend habe ich die Zwiebel in kleine Stücke geschnitten und unter das Hackfleisch gemengt.

Nach belieben kann man das Hack auch noch mit Senf würzen. Ich nehme immer so 1,5 Teelöffel.




Schritt 3
Nachdem ihr das Hack verrührt habt, einfach kleine Frikadellen formen und auf das Lauchbett legen.




Schritt 4
Passierte Tomaten über den Auflauf gießen und die Tüte gerade bisschen mit Wasser füllen, schwenken und auch noch darüber geben.

Das ganze verfeinere ich dann noch mit paar Spritzern Essig und flüssigem Süßstoff. Ihr müsst zwischendrin abschmecken, damit es nicht zu süß oder zu sauer ist. 



Schritt 5
Ich gebe anschließend gerne noch paar Kräuter (Kräuter de Provonce) darüber und dann kommt es für mind. 30 Minuten in den Backofen. Ich stelle es immer auf 200°C Ober- und Unterhitze. 


Schritt 6
Nach den 30 Minuten gebt ihr nach Belieben geriebenen Käse oder Mozzarella über den Auflauf. 


Man serviert es gerne mit Reis, man kann allerdings auch gut darauf verzichten.

Tipp: 
Wer es gerne "käsig" mag, kann unter das Hackfleisch auch noch bisschen zerkleinerten Feta-Käse mischen. Auch sehr lecker.

Lasst es euch schmecken :)


Wie findet ihr solche Rezepte? Soll ich das öfter machen? 

Kommentare:

  1. sieht lecker aus :D
    muss ich auch mal nachmachen !:)

    AntwortenLöschen
  2. Lecker und....ich hab noch Lauch daheim :-)

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht richtig lecker aus. Ich werde es gleich ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Inge

    AntwortenLöschen