Dienstag, 19. Juni 2012

Böse, böse Kohlenhydrate!

Hallo ihr Lieben,
die letzte Zeit bin ich fast rund um die Uhr unterwegs und komme kaum zum Bloggen.


Ich bin jetzt mittlerweile zu dem Entschluss gekommen, wieder mit "Schlank im Schlaf" anzufangen, weil ich dadurch sehr gut abgenommen habe :).  Jetzt wo endlich alles mit meiner Schilddrüse geregelt ist und ich wieder einen normalen Stoffwechsel habe, klappt das wahrscheinlich noch besser.


Falls euch "Schlank im Schlaf" nicht sagt, hier das Grundprinzip:


- 3 Mahlzeiten täglich
- so viel Essen wie man möchte
- "Trennkost"
- kein lästiges Punktezählen
- 6 Stunden Pause zwischen den Mahlzeiten


Erstmal zu den 6 Stunden Pause zwischen den Mahlzeiten. Diese Zeit benötigt die Bauchspeicheldrüse um die vorherige Mahlzeit zu verarbeiten um wieder eine Mahlzeit aufnehmen zu können, ohne das es ansetzt. Die 6 Stunden hält man auch locker durch ohne ein Hungergefühl.


Morgens kann man Brötchen, Brot, etc. essen. Man soll nur die Eiweiße meiden. Also keine Milch (fällt mir verdammt schwer: Kaffee mit Milch am Morgen ist ein Muss!). Essen soll man 2-4 Brote/Brötchen. Damit man gesättigt ist für die nächste Mahlzeit.


Mittags kann man nach Lust und Laune schlemmen. Kohlenhydrate, Eiweiße, Fette, etc. Es kommt hierbei auch wieder nicht auf die Menge an, die man isst. 


Abends darf man dann keine Kohlenhydrate mehr essen. Aber das ist eigentlich ein kleineres Problem für mich. Leider wohne ich ja noch bei meinen Eltern und kann somit nicht selbst entscheiden, was es zu essen gibt. Also muss ich das immer bisschen absprechen.


Mir fällt es auch sehr schwer die 3 Mahlzeiten einzuhalten. Man will ja schließlich nicht abends um 22 Uhr die letzte Mahlzeit essen. 


Der perfekte Plan sieht eigentlich aus: 
7 Uhr Frühstück - 6h Pause - 13 Uhr Mittagessen - 6h Pause - 19 Uhr Abendessen

Besonders freue ich mich heute Abend auf meinen Salat mit gefüllten Champignons ♥

Wenn ihr mehr wissen wollt, es gibt auf Amazon tolle Bücher darüber (auch für Berufstätige), mit tollen Rezepten!

1 Kommentar:

  1. Ich habe auch SIS gemacht. habe damit gute 13 kg abgenommen (und jetzt frage nicht wieviel ich davor wog -.-)
    ging alles recht gut muss ich sagen. jetzt versuche ich es mit sport und mehr eiweiß für den muskelaufbau. aber es schwuppt nicht mehr so wie mit reinem sis. wobei ich die letzten 2 monate auch nicht 100%ig nach sis gegessen habe. seit dem sport und dem eiweißlastigem essen rollt der ball wieder

    6 stunden pause sind aber zulange! ich habe immer 4-5 pause gemacht. müsste nochmal in mein sis-buch sehen für die genaue stundenzahl.
    und sooo viel darf man leider auch nicht essen ;-)
    dafür darf man kaffeesahne für den kaffee nutzen. aber auch nur 2 TL glaub ich. ab und an habe ich auch sojamilch statt milch genommen. hat auch alles gelappt so.

    viel erfolg beim abnehmen!

    AntwortenLöschen