Mittwoch, 10. April 2013

Menschlicher Abgrund: Intoleranz

Toleranz und Akzeptanz ist in Deutschland immer wieder ein präsentes Thema. Es wird dazu aufgefordert Immigranten in unsere Gesellschaft aufzunehmen und sie einzugliedern. Auch nach dem Grundgesetz dürfen Menschen anderer Rassen nicht ausgegrenzt werden. 
Aber was ist mit den Menschen, die keiner anderen Rasse angehören sondern einfach nur anders aussehen? 
Darüber spricht keiner. Jeder hat nur das Bild der Medien im Sinn. Um Erfolgreich zu sein muss man gut aussehen, gesund sein und naja, ein Fünkchen Intelligenz wäre auch von Vorteil. 
Magersucht, Adipositas, Behinderungen jeglicher Art, riesige Nasen, "komische" Gesichter, sind alles Gründe für Menschen über andere zu Lachen und her zu ziehen.

Vielleicht entzieht sich dieses Denken einfach meiner Intelligenz aber ich kann es einfach nicht nachvollziehen, weshalb Menschen nicht einfach so akzeptiert werden, wie sie sind. Der Körper ist doch einfach nur eine Hülle, viel wichtiger ist die Seele, all das, was hinter der Hülle steckt. Freundlichkeit, Zuvorkommen, Hilfsbereitschaft, etc. sind das heutzutage keine wichtigen Eigenschaften eines Menschens mehr?

Erst vor wenigen Tagen durfte ich das wieder am eigenen Leib verspüren. Mein Tag begann super, die Sonne schien und ich habe mich auf alles bevorstehende gefreut. Da betrat ich die örtliche Tankstelle. Zwei halbstarke Jünglinge musterten mich von oben bis unten mit dem Kommentar "Boah, ist die fett!". Meinerseits macht sich da nur Kopfschütteln breit. Meist bin ich so perplex, dass ich gar nicht so coole Sprüche rausschleudern kann wie "Ich bin fett, ich kann abnehmen, aber was kannst du?". Aber um ehrlich zu sein, will ich das denn überhaupt? Will ich mich auf diese diskriminierende Schiene runtersetzen? NEIN! Gerne schenke ich diesen intoleranten Menschen dann das schönste Lächeln was ich habe und denke mir meinen Teil dazu. 
-Gedanken sind frei-. Das sollten sich mehr Menschen zu Herzen nehmen. Niemand hat sich selbst erschaffen. 

Beleidigung mit Beleidigungen zu 
vergelten ist die Art des Pöbels.

-Friedrich der Große-


Klar kenne ich auch diese Sprüche "die wollen nur von ihren Problemen ablenken", aber was interessieren mich deren Probleme? Sie verschaffen MIR Probleme, obwohl ich sie nicht kenne. 

Warum darf ich mich nicht in ein bekanntes Fastfoodrestaurant setzen und genüsslich einen Cheeseburger essen? Ohne mich rechtfertigen zu müssen, trotz meines Gewichts habe ich auch kein Magen wie ein Loch. Es gibt (dünne) Menschen, die weitaus mehr zu sich nehmen können, als ich es kann. 

Glücklicherweise konnte ich über Jahre Selbstbewusstsein sammeln. Ich weiß, was ich wert bin, was ich schaffen kann und wer ich wirklich bin. Dazu brauche ich keine Modelmaße. Ich bin ich und das habe ich akzeptiert und lieben gelernt. 

Früher konnte ich damit nicht umgehen. Ich war immer diejenige, die als Letzte in Mannschaften gewählt wurde oder in Arbeitsgruppen. Ich habe oft allein gesessen und mein Pausenbrot gegessen. Ich habe alleine gespielt. Aber ich bin immer ich selbst geblieben. Wer mich nicht akzeptiert soll es lassen. Aber muss das denn so offensichtlich sein? Eine gewisse Netiquette sollte jeder Mensch an den Tag legen. 

Einerseits bin ich froh diese Erfahrungen mit Mobbing, Beleidigungen und Ausgrenzungen gemacht zu haben, denn dies hat mich wachsen lassen. Aber auf einer Art und Weise, die anders wahrscheinlich auch gegangen wäre.. 

Kommentare:

  1. Du hast sowas von recht mit deinem Text!

    AntwortenLöschen
  2. Good night sweeties ♥Solche Begegnungen habe ich leider auch des öfteren...bei manchen denk ich mir nur 'du armer Furz', aber andere Beleidigungen treffen einen und das ganz schön tief und nachhaltig...so gerade erst bei einem Arzt geschehen...

    Aber mal ehrlich ich finde dich bezaubernd, du hast ein sehr hübsches Gesicht!

    Besuch mich doch auch mal, bin auch ein big size Mädel :-)
    saburafashionandbeauty.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. nimm es dir nicht zu herzen, denn genau das wollen diese leute bezwecken ;)

    lg
    svetlana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das tue ich eigentlich auch nicht, ich bin einfach immer wieder nur über diese Menschen geschockt :).

      Ich bin jemand, der zu jedem zuvorkommend ist, egal ob ich die Person jetzt mag oder nicht. Deshalb verstehe ich das einfach alles nicht :).

      Lg
      Bigsizecinderella

      Löschen
  4. Hallo,

    nehme Dir das nicht so zu Herzen. Du hast recht mit dem was Du schreibst. Ich habe einen Sohn, der ist 25 und 2,o3 m groß. Ein hübscher Bengel, mit einer hübschen Freunin, aber was meinst Du, was er sich so anhören kann. Er hat sich ein dickes Fell zugelegt, arbeitet auch in einem Beruf mit viel Menschenkontakt und steht mittlerweile darüber, was die Menschen so labern. Mein Mutterherz blutet manchmal noch, wenn ich sehe, wie grausam Menschen mit Worten sein können. Nun gut, als Frau bin ich 1,80 groß und der Vater ist 1,96, da ist ja klar, das wir kein Zwerg bekommen haben.
    In diesem Sinne, stell Deine Ohren auf Durchzug, das bringt alles nichts, sich mit dem auseinanderzusetzen. Die Menschen ändern sich nicht.

    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Toller Post =) lass dich von den Idioten bloß nicht unterkriegen, ich finde dich wunderschön... auch schöner als viele mit sogenannter "Traumfigur" o.O

    Übrigens gibt es bei mir auf dem Blog gerade eine Aktion, bei der du eine Blogvorstellung und eine Zeichnung von dir in deinem Traumkleid gewinnen kannst =) Schau doch mal vorbei - ich finde dich superhübsch und hätte dich total gerne als Motiv =) http://omnia-est-vanitas.blogspot.de/2013/05/gratiam-referimus-500-leser-gewinnspiel.html LG, Héloise

    AntwortenLöschen